Kleine Präludien und Fughetten (Klavier)

Kleine Präludien und Fughetten Diese gut 50 Seiten starke Ausgabe enthält die allseits bekannte und im Klavierunterricht bestens bewährte Auswahl leichter Präludien und kleiner Fugen. Schon die Söhne Bachs, allen voran Wilhelm Friedemann und Carl Philip Emanuel, durften sie lernen. Man macht beim Durchgang von Stück zu Stück (im leicht aufsteigenden Schwierigkeitsgrad) mit dieser etwa […]


Introduction et Allegro (Gemischtes Ensemble)

Introduction et Allegro > Zentrales Repertoirestück für Harfe> Pedalanweisungen der Quellen sind von der Harfenistin Sarah O’Brien für die heutige Praxis angepasst worden> Erste Urtext-Ausgabe Im Juni 1905 berichtete Ravel einem Freund kurz vor der Abreise zu einem längeren Urlaub: ‚Ich war schrecklich beschäftigt wegen eines Harfenstücks, das die Firma Érard bestellt hat. Nach einer […]


Musik Werbenetz


Klaviertrio g-moll op. 8 (Gemischtes Ensemble)

Klaviertrio g-moll op. 8 Frédéric Chopins Klaviertrio ist ein Werk des 18-jährigen Studenten. Über eine Aufführung des Trios am 31. August 1830 berichtete der Komponist: ‚Am Sonntag probierten wir das Trio. Vielleicht weil ich es längere Zeit nicht mehr gehört hatte, war ich ganz zufrieden mit mir selbst (glücklicher Mann!).‘ Diese Wertschätzung teilte übrigens auch […]


Konzertstücke op. 113 und 114 (Klarinette)

Konzertstücke op. 113 und 114 > Mit zusätzlicher, alternativer Klarinettenstimme des Bassetthornparts> Fingersatz: Klaus Schilde ‚Leibgericht gegen Leibmusik‘ – so könnte man die ungewöhnliche Entstehungsgeschichte der Konzertstücke umschreiben. Als die Klarinettisten Heinrich Joseph Baermann und dessen Sohn Carl, der auch als Bassetthornist auftrat, 1832 bei Mendelssohn einkehrten, kam es zu einer kuriosen Abmachung: Sie versprachen […]


Ouvertüre zu 'Tannhäuser' (Klavier)

Ouvertüre zu 'Tannhäuser' > Nach Isoldens Liebestod aus ‚Tristan und Isolde‘ (HN558) und dem Spinnerlied aus ‚Der fliegende Holländer‘ (HN585), die dritte Ausgabe einer Wagner-Liszt Bearbeitung> Einzige Urtext-Einzelausgabe> Für Studenten und Profis Im Rückblick gestand Liszt 1876 gegenüber dem Verlag Breitkopf & Härtel freimütig ein, seine ‚Wagner-Transcriptionen‘ hätten ’nur als bescheidene Propaganda am dürftigen Clavier […]


Kleine Präludien und Fughetten (Klavier)

Kleine Präludien und Fughetten Diese gut 50 Seiten starke Ausgabe enthält die allseits bekannte und im Klavierunterricht bestens bewährte Auswahl leichter Präludien und kleiner Fugen. Schon die Söhne Bachs, allen voran Wilhelm Friedemann und Carl Philip Emanuel, durften sie lernen. Man macht beim Durchgang von Stück zu Stück (im leicht aufsteigenden Schwierigkeitsgrad) mit dieser etwa […]


Violoncellosonate Nr. 1 c-moll op. 32 (Violoncello)

Violoncellosonate Nr. 1 c-moll op. 32 Zu Beginn der 1870er-Jahre bezeugte Saint-Saëns eine besondere Vorliebe für das Violoncello. Seine erste Cellosonate beendete er im Dezember 1872 im unmittelbaren Anschluss an sein erstes Cellokonzert (siehe HN711). Nicht nur durch die Tonart c-moll, sondern vor allem durch seine packende Dramatik erinnert das Werk stark an Beethoven. Die […]


Musik Werbenetz


Sevilla (Klavier)

Sevilla > Temperamentvolle Miniatur über die spanische Stadt Sevilla> Ursprüngliche Klavierfassung des bekannten Gitarren-Flamencos> Einzelausgabe aus HN783 Die Aufführung seines Stückes Sevilla brachte Albéniz 1886 in Madrid nicht nur öffentlichen Erfolg, sondern auch den Auftrag, eine achtsätzige Suite espagnole für Klavier (HN783) zu komponieren. Deren Abschluss dauerte zwar 15 weitere Jahre, aber Sevilla erschien schon […]


Papillons op. 2 (Klavier)

Papillons op. 2 Ein Bestseller-Titel des Henle Verlags sind die Papillons op. 2 schon seit Jahrzehnten. Was ist neu an dieser revidierten Ausgabe? Der Notentext wurde nochmals gründlich mit den Hauptquellen (Handexemplar und Autograph) verglichen. Ein neues Vorwort und ein aktualisierter Bemerkungsteil runden die Ausgabe ab. Und besonders attraktiv: Eine völlig neue Seitenaufteilung der Noten […]


Sonate a-moll für Violine und Basso continuo (Violine)

Sonate a-moll für Violine und Basso continuo Der böhmische Komponist Johann Baptist Georg Neruda (ca. 1711-1776) hat in den letzten Jahren vor allem durch sein viel gespieltes Trompetenkonzert wieder an größerem allgemeinem Interesse gewonnen. Als angesehener Geiger und langjähriges Mitglied der Dresdner Hofkapelle lag der Schwerpunkt seines kompositorischen Schaffens allerdings im Bereich der Violinmusik. Die […]


Adelaide op. 46 (Gesang)

Adelaide op. 46 An Beethovens Adelaide kommt kein Sänger vorbei. Dutzende Einspielungen gibt es davon, und auch unter den Amateuren hat diese schwärmerische Vertonung eines Gedichtes Friedrich von Matthissons zahlreiche Verehrer. Matthisson selbst bemerkte dazu: ‚Mehrere Tonkünstler beseelten diese kleine lyrische Phantasie durch Musik; keiner aber stellte nach meiner innigsten Überzeugung gegen die Melodie den […]


Nachtstücke op. 23 (Klavier)

Nachtstücke op. 23 Düstere Vorahnungen plagten Schumann, während er 1839 an seinem neuesten Werk arbeitete. Die Nachricht, dass sein Bruder Eduard im Sterben lag, hatte ihn tief erschüttert. ‚Seit Montag an einer ‚Leichenphantasie‘ geschrieben‘, notierte er am 31. März in sein Tagebuch. Als er die Komposition ein Dreivierteljahr später für den Druck vorbereitete, wählte er […]


Papillon op. 77 (Violoncello)

Papillon op. 77 > Nach Faurés Élegie (HN563) und Sicilienne (HN1019) nun das dritte klang- und effektvolle Werk von Fauré für Violoncello und Klavier> Mit Fingersatz von David Geringas> Cello-Stimme im Leporello, der das Musizieren ohne Blättern ermöglicht> Für Studenten und Profis Nach dem großen Erfolg von Faurés Élégie (HN563) drängte der Verleger Hamelle den […]


Havanaise op. 83 (Violine)

Havanaise op. 83 Es wird überliefert, Saint-Saëns sei vom knisternden Kaminfeuer in einem Hotel zum Hauptthema seiner Havanaise angeregt worden, und das während einer Tournee im Herbst 1885 mit dem späteren Widmungsträger Rafael Diaz Albertini. Ob bei der Ausarbeitung der Komposition zwei Jahre später die Wahl der Habanera (franz. Havanaise) mit ihrem typischen Tanzrhythmus im […]


Violinsonate Nr. 2 e-moll op. 108 (Violine)

Violinsonate Nr. 2 e-moll op. 108 Fingersatz Klavier: Pascal RogéFingersatz Violine: Ernst Schliephake Faurés 2. Violinsonate entstand 1916 in Evian und Paris und bildete den Auftakt zu einer Reihe von Kammermusikwerken. Sie gehört somit zum Spätwerk Faurés, das sich durch Nüchternheit, Innerlichkeit und Ausdrucksintensität auszeichnet. Gegenüber dem brillant-ornamentalen Stil der 40 Jahre zuvor entstandenen, ganz […]


Musik Werbenetz