Werke für Klavier zu vier Händen Band 3 (Klavier)

Werke für Klavier zu vier Händen Band 3 Kein anderer großer Komponist hat so viele Werke für Klavier zu vier Händen hinterlassen wie Franz Schubert – insgesamt 54 (davon 32 mit Opus-Zahl): Fantasien, Tänze, Märsche, Variationen, Rondos, Sonaten usw. Gemeinsames Musizieren, häufig in geselligem Kreis, war ein fester Bestandteil des Schubert’schen Freundeskreises. Wie viel Freude […]


Oboenquartett F-dur KV 370 (368b) (Gemischtes Ensemble)

Oboenquartett F-dur KV 370 (368b) Mozarts einziges Kammermusikwerk für Solo-Oboe – kein Oboist möchte es in seinem Repertoire missen! Wie das Klarinettenquintett wurde auch das Oboenquartett einem befreundeten Musiker auf den Leib komponiert: Mozart schrieb es 1781 für Friedrich Ramm, Mitglied des berühmten Mannheimer Orchesters. Seitdem ist es das wichtigste und bekannteste Werk seiner Gattung. […]


Musik Werbenetz


Kontrabasskonzert (Kontrabass)

Kontrabasskonzert > Herausgegeben vom Kontrabassspezialisten Tobias Glöckler> Mit Klavierauszug in C- und D-dur, so dass das Werk in Solo-, Orchester- und Wiener Stimmung zu spielen ist> Orchestermaterial im Verlag Breitkopf & Härtel erschienen> Zusätzliche unbezeichnete Stimme zum Download auf www.henle.de> Für Profis Mit dem einzigen Kontrabasskonzert von Johann Baptist Vanhal nehmen wir nach Dittersdorf (HN759) […]


Serenaden op. 77a und op. 141a (Gemischtes Ensemble)

Serenaden op. 77a und op. 141a Mir ist’s absolut klar, was unserer heutigen Musik mangelt: ein Mozart!‘ Mit seinen bewusst klassizistisch gehaltenen Trios hoffte Reger, den ‚Ignoranten‘ den Gegenbeweis zu liefern, die ihm ‚Mangel an Gemüth‘ und ‚Compliziertheit‘ vorwarfen. Für seine Serenaden op. 77a und 141a hat Reger eine ausgesprochen aparte Besetzung gewählt: Die tiefen […]


Rigoletto (Klavier)

Rigoletto Drei Themen aus Verdis ‚Rigoletto‘ verarbeitet Liszt in diesem glanzvollen Virtuosenstück; den Höhepunkt bildet das Finale mit dem Thema des Quartetts aus dem 3. Akt ‚Bella figlia dell’amore‘. Wenn man beiseite lässt, dass an dieser Stelle der Oper der Verrat an Gildas Liebe offenbar wird, ist dem Werk nicht anzuhören, dass es in einer […]


Streichquintette Band 3 (Streichensemble)

Streichquintette Band 3 Mit den hier veröffentlichten Meisterwerken KV 593 und 614 sind nun sämtliche Streichquintette Mozarts im Henle-Urtext erhältlich. Unsere Ausgabe korrigiert einige weit verbreitete falsche Lesarten des Notentexts und bezieht auch die Erstdrucke als wichtige Quellen mit ein. Das Finale des D-dur-Quintetts KV 593 weicht in der Erstausgabe stark vom Autograph ab. Die […]


Streichquintette Band 2 (Streichensemble)

Streichquintette Band 2 Im Mozart-Jahr 2006 eröffnet Henle die Herausgabe der auf drei Bände angelegten Urtextausgabe (Stimmen und Studienpartituren) aller Streichquintette Mozarts. Am Beginn steht Band II mit den bekanntesten und meistgespielten Quintetten in C-dur (KV 515), g-moll (KV 516) und c-moll (KV 406/516b) aus dem Jahr 1787. Diese Urtext-Ausgabe birgt eine kleine Sensation. Sie […]


Musik Werbenetz


6 Sonaten op. 27 (Violine)

6 Sonaten op. 27 Johann Sebastian Bachs Sonaten und Partiten, Nicolò Paganinis Capricci und die Sonaten op. 27 von Eugène Ysaye – die zentralen Werke im Repertoire für Violine solo liegen in Henle Urtextausgaben vor, und nun auch in handlichen, preisgünstigen Studien-Editionen (Paganini: HN9450, Bach: HN9356)! Ysayes mit außerordentlichen Schwierigkeiten gespickte, musikalisch anspruchsvolle Kompositionen sind […]


Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze (Streichensemble)

Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze Die südspanische Stadt Cádiz war im ausgehenden 18. Jahrhundert alljährlich Schauplatz einer Passionszeremonie im Gedenken an die Todesstunde Christi; Mittelpunkt war dabei die Lesung und Ausdeutung der letzten Christusworte. An Haydn erging ein Auftrag, kurze Meditationsmusiken zu verfassen, die im Wechsel mit den Lesungen vorgetragen werden sollten. […]


Valses oubliées (Klavier)

Valses oubliées Die ‚Valses oubliées‘ gehören zu Liszts Spätwerk, das von Themen wie Erinnerung, Klage und Trauer geprägt ist. Sie bilden keinen Zyklus, sondern entstanden als Einzelstücke zwischen 1881 und 1884. Der Titel ‚Vergessene Walzer‘ spielt darauf an, dass die Mode über bestimmte Formen und Genres hinweg gegangen war. Die vier Stücke wollen an die […]


Klarinettenquintett A-dur KV 581 und Fragment KV Anh. 91 (516c) (Gemischtes Ensemble)

Klarinettenquintett A-dur KV 581 und Fragment KV Anh. 91 (516c) Seit Mozart die Klarinette 1778 in Mannheim kennen gelernt hatte, liebte er den warmen und ausdrucksvollen Klang dieses Instruments. Seiner Freundschaft zu Anton Stadler, Klarinettist des k. u. k. Hoforchesters zu Wien, verdanken wir heute neben dem Klarinettenkonzert KV 622 dieses Quintett aller Quintette, das […]


Präludium und Fuge über B-A-C-H (Klavier)

Präludium und Fuge über B-A-C-H Liszt komponierte dieses virtuose Werk für die Einweihung der renovierten Orgel im Merseburger Dom. Das Manuskript wurde jedoch erst nach dem Festkonzert fertig, die Erstausgabe erschien um 1859 in Holland. Heute wird das Werk vor allem in seiner zweiten Fassung von 1872 gespielt, die Liszt auf Anregung seines Schülers A. […]


Trois Chorals pour Grand Orgue (Orgel)

Trois Chorals pour Grand Orgue Die drei Choräle gehören zu Francks bekanntesten Werken. Sie sind von großem religiösem Ernst geprägt und in ihren Dimensionen eher der Konzertorgel zugedacht. Vielen Organisten gelten sie als César Francks Vermächtnis. Nach einem Verkehrsunfall im Mai 1890 starb Franck Anfang November 1890. Vermutlich hatte er die Arbeit an den drei […]


12 Capricci op. 25 (Violoncello)

12 Capricci op. 25 Die zwölf Capricci op. 25 des Cellovirtuosen und Komponisten Alfredo Piatti, der mit Größen wie Liszt oder Mendelssohn Bartholdy konzertierte, gehören zum Pflichtprogramm jedes fortgeschrittenen Cellisten. Sir Yehudi Menuhin stellte sie in ihrer Bedeutung neben die Cellosuiten J. S. Bachs und bezeichnete diese beiden Schöpfungen als ‚Altes und Neues Testament‘ der […]


Die Streichquartette (Streichensemble)

Die Streichquartette Für Liebhaber der Kammermusik Beethovens bietet der G. Henle Verlag ein besonderes Paket an: sämtliche Streichquartette Beethovens als broschierte Studien-Edition in 7 Bänden im Schuber. Namhafte Herausgeber wie Ernst Herttrich, Rainer Cadenbach und Emil Platen stehen für sorgfältigst edierte Urtextausgaben. Die Fachpresse lobt: ‚Insgesamt ist zu sagen, dass sämtliche Revisionen der vorliegenden Studien-Edition […]


Musik Werbenetz